Veröffentlicht auf 31. Oktober 2013

"Die Simpsons" als "Hobbits"!

Wir sind zwar keine "Hobbit" oder "Herr der Ringe" Fans, aber dafür mögen wir die "Simpsons" und dieser Couch Gag ist wirklich cool. Denn anlässlich des Filmstarts des 2. Teil von "Der Hobbit" am 12. Dezember haben die Macher von den "Simpsons" Homer, Marge, Lisa, Bart und Maggie auf Reise nach "Comfy Couch" geschickt. Echt cooler Clip.

May

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Film News

Repost0

Veröffentlicht auf 31. Oktober 2013

Nicht das offizielle Filmplakat, aber eine echt coole Fotomontage von einem Fan

Nicht das offizielle Filmplakat, aber eine echt coole Fotomontage von einem Fan

Es sind jetzt noch 22 Tage (!), das allein ist ja schon ein Grund zum Freuen, aber jetzt ist der Finale Trailer raus! Dieses Mal dürfen wir einen Blick auf die Arena werfen und nicht kurz kurz Ausschnitte erhaschen. Viele Schlüsselszenen werden gezeigt und das sieht alles wirklich gut aus. Jetzt will man den Film erst recht sehen! Aber es sind ja nur noch 22 Tage und ab dem 2. November startet der Vorverkauf der Kinokarten. Außerdem gibt es ja den ersten Teil am 10. November auf ProSieben, damit man schon mal in dieses "Hunger Games"-Feeling kommt.

Wir freuen uns auf jeden Fall schon riesig!

May

Ist nicht von uns, hat eine Freundin mir auf Facebook geschickt, aber es drückt dieses "Hunger Games"-Feeling gut aus

Ist nicht von uns, hat eine Freundin mir auf Facebook geschickt, aber es drückt dieses "Hunger Games"-Feeling gut aus

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Die Tribute von Panem

Repost0

Veröffentlicht auf 30. Oktober 2013

essence "Superhero" Trend Edition

Ab jetzt gibt es von essence eine neue Trend Edition und die ist wirklich cool! Zum Hauptteil besteht sie aus Spezial Nagellacken und andere Applikationen um die Nägel zu verschönern, wie Nail Sticker und diesem Effekt Nail Glitter der so ähnlich ist wie die Pigmente. Doch die besonderen Highlights sind die Nagellacke, denn sie sind nicht irgendwelche Nagellacke sondern haben alle eine besondere Eigenschaft. Die haben dann so tolle Namen wie: "hot and cold thermo", "sandy super(wo)man", "colourchanging oil slick", "holographic hero", "goldfinger" und "galaxy flakes"! Unsere Favoriten sind ja "hot and cold thermo" und "colourchanging oil slick", die sind wirklich cool. Zur Trend Editions gehören auch ein Nail Art Pinsel, eine Cosmetic Bag und ein gelartiger Nagellackentferner, der aber nicht so gut sein soll, obwohl er erst mal sehr vielversprechend klang.

Schaut es euch einfach selbst an unten ist der Link, bei uns im DM gibt es die Trend Edition ab heute.

May♥

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Trends-Lifestyle-Fashion

Repost0

Veröffentlicht auf 26. Oktober 2013

"Fack ju Göhte"

Wer "Türkisch für Anfänger" kennt, weiß dass Elyas M'Barek einfach nur cool ist. Jetzt kommt sein neuer Film raus, ebenfalls von den Machern von "Türkisch für Anfänger", wir finden, Grund genug sich den Film mal ein wenig genauer anzuschauen.

"Fack ju Göhte" kommt am 7. November raus, wir werden den bestimmt gucken.

Hier gibt es schon mal Bilder, Teaser und den Trailer!

May

Worum es geht: Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller (Elyas M`Barek) hat keine andere Wahl und muss als vermeintlicher Aushilfslehrer an der Goethe-Gesamtschule anheuern. Und jetzt hat das deutsche Bildungssystem ein Problem mehr. Den krassesten Lehrer aller Zeiten. Während er nachts nach seiner Beute gräbt, bringt er tagsüber mit seinen ruppigen aber nachhaltigen Lehrmethoden die Chaotenklasse 10b auf Spur. Ohne zu ahnen, in wen sie sich da gerade verliebt, ermahnt die überkorrekte Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) ihren vermeintlichen Kollegen emsig zu pädagogischer Verantwortung und erweckt in dem Raubein moralische Restwerte zum Leben.

Hier noch ein Interview mit Elyas M'Barek:

Ist Zeki Müller ein Fluch oder ein Segen für die Goethe-Gesamtschule?
Anfangs ist es sicher ein Drama, dass Zeki den Unterricht leitet, weil er weder Ausbildung noch Ahnung hat. Aber dann sorgt er doch für frischen Wind an der Schule. Er kommuniziert mit den Schülern quasi in ihrer eigenen asozialen Sprache.

Sie spielen Zeki Müller, einen eigenwilligen Lehrer ohne pädagogische Ausbildung. Wodurch unterscheidet sich die Rolle von früheren Projekten?
Zeki Müller ist bislang meine reifste Rolle. Ich spiele keinen Jugendlichen mehr, sondern einen Lehrer – und die Leute kaufen mir das tatsächlich ab. Zeki ist ja eigentlich ein Kleinkrimineller, der aus dem Knast kommt und an die Beute aus seinem letzten Raubzug will. Leider wurde über das Versteck inzwischen eine neue Turnhalle gebaut. Deshalb greift er zu seiner eigenen Technik, um an das Geld zu kommen. Er heuert als Lehrer an, um Zugang zum Keller zu bekommen, aus dem er sich rangräbt.

Bricht der Film eine Lanze für den Lehrerberuf?
Ich glaube schon. Bora vermittelt durch den Film, dass nicht alle Lehrer doof sind. Er kommt ja aus einem Lehrerhaushalt, seine Mutter ist Lehrerin. Die meisten Lehrer ergreifen den Beruf aus Überzeugung. Es gab auch in meiner Schullaufbahn Lehrer, die eine Art Vorbildfunktion hatten. Die fand ich cool. Die haben mir Werte vermittelt und etwas für mein Leben beigebracht.

Warum verliebt sich der coole Zeki im Film in die völlig uncoole Lisi Schnabelstedt?
Weil dieser Gegensatz das Geheimnis einer guten Komödie ist. Zwei Menschen zuzuschauen, die auf den ersten Blick überhaupt nicht zueinander passen, ist immer interessant. Das war bei Cem und Lena in TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER genauso. Lisi steht für all das, was Zeki fehlt. Sie komplettiert ihn sozusagen. Sicher bedeutet so eine anständige und süße Frau für Zeki auch Geborgenheit. Und es berührt ihn ,dass sie an ihn glaubt und mehr in ihm sieht. Sie kitzelt den guten Kerl in ihm raus und das will er ja eigentlich lieber sein als ein Arschloch.

Wie war die Zusammenarbeit mit der Kollegin Karoline Herfurth?
Karoline hat sich mal beklagt, dass es am Set zu harmonisch zwischen uns beiden zugeht. Sie wünschte sich mehr private Spannung, damit uns das Spielen der Rollen leichter falle. Ich habe ihr direkt einen Streit angeboten, aber darauf ging sie nicht ein. Karoline ist eine professionelle, total umgängliche und bezaubernde Kollegin.
In vielen Szenen haben Sie mit sehr jungen Schauspielern gedreht. Wie war das?

Es ist Wahnsinn, wie viele gute Nachwuchsdarsteller es gibt. Ich musste ständig lachen, wenn ich denen zugeschaut habe. In einigen Szenen saßen aber auch kleine Kinder vor mir in der Klasse. Ich glaube, die hatten richtig Schiss, als ich die anschreien musste. Die guckten mich völlig verstört an. Ich habe mich auch entschuldigt und denen gesagt, dass ich im normalen Leben total nett bin und dass ich das alles nur für den Film machen muss.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Film News

Repost0

Veröffentlicht auf 25. Oktober 2013

Eine Szene die im 2. Teil wiederkehren wird, Gwenny und Gidi beim Ball

Eine Szene die im 2. Teil wiederkehren wird, Gwenny und Gidi beim Ball

Es dauert also nicht mal mehr ein Jahr bis "Saphirblau" rauskommt! Denn am 7. August soll es endlich so weit sein und "Saphirblau" kommt bei uns in die Kinos. Bis dahin können wir noch weiter "Rubinrot" gucken und uns auf weitere lustige Fotos freuen. Falls euch "Rubinrot" langweilig wird oder ihr die Stimme vom Jannis Niewöhner nicht mehr hören könnt, guckt den Film auf Englisch. Eine Freundin und ich (wir waren auch zusammen im Kino, es gibt auch eine Rezension) haben es ausprobiert und finden den Film auf englisch um einiges besser als auf deutsch! Hier noch eine unserer Lieblingsstellen ("leider" auf deutsch ;) ) und noch ein interessantes Foto.

May♥

P.S. Die folgenden Schauspieler werden Rollen in "Saphirblau" übernehmen, leider ist noch nicht überall die Rolle bekannt:

Bastian Trost als junger Lucas Montrose

Rolf Kanies

Oscar Ortega Sanchez

Sandra Borgmann als Lady Lavinia

Bastian Trost und Sandra BorgmannBastian Trost und Sandra Borgmann

Bastian Trost und Sandra Borgmann

Ist das etwa Cousine Sofa?

Ist das etwa Cousine Sofa?

0:37 und 1:33!!!

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Film News

Repost0

Veröffentlicht auf 14. Oktober 2013

Neuer Haartrend Color Ombrés

Den normalen Ombré Look kennen wir alle, doch jetzt bring uns L'oréal Color Ombrés und die sind noch mal um einiges spezieller als der normale Ombré Look. Die neuen Töne sind Mahagonirot und Kupferrot, die alten waren ja drei verschiedene Blondtöne. Die neuen Farben können jetzt eigentlich alle tragen, Menschen mit schwarzen, braunen und eigentlich auch blonden Haaren tragen. Der blonden wild Ombré Look war ja nur etwas für Brünetten.

Ich persönlich finde die neuen Farben echt cool und hätte ich meine Haare nicht grade von Mahagonirot wieder auf Hellbraun gefärbt würde ich es vielleicht noch mal ausprobieren, fürs erste hab ich aber genug Rot. Vielleicht probier ich mal eines der Wild Ombrés aus.

May

"Alte" wild Ombrés"Alte" wild Ombrés"Alte" wild Ombrés

"Alte" wild Ombrés

"Neue" Color Ombrés"Neue" Color Ombrés

"Neue" Color Ombrés

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Trends-Lifestyle-Fashion

Repost0

Veröffentlicht auf 14. Oktober 2013

Rufus Beck spricht Xemerius in 'Saphirblau' und es gibt Bilder!Rufus Beck spricht Xemerius in 'Saphirblau' und es gibt Bilder!

Lange wurde ja schon darüber spekuliert. Wer spricht Xemerius? Wie sieht er aus? Kommt er überhaupt in "Saphirblau" vor? Nachdem Xemerius in "Rubinrot" trotz Beistuhl-Szene nicht vorkam haben sich ja viele schon Gedanken gemacht, ob er überhaupt vorkommt. Jetzt die beruhigende Antwort. Ja, er wird vorkommen und gesprochen wird er von Rufus Beck (siehe oben in der Mitte des Fotos). Bisher gab es ja viele Fanarts (eine könnt ihr euch oben angucken, ist nicht von uns!), aber offizielle Skizzen sind bisher noch nicht bekannt. Naja, hoffentlich gibt es bald welche. Aber bis "Saphirblau" 2014 rauskommt ist ja noch ein bisschen. Jetzt erstmal ein paar Bilder vom Set.

May♥

Der Rest des Casts hat sichtlich viel Spaß!
Der Rest des Casts hat sichtlich viel Spaß!
Der Rest des Casts hat sichtlich viel Spaß!
Der Rest des Casts hat sichtlich viel Spaß!
Der Rest des Casts hat sichtlich viel Spaß!

Der Rest des Casts hat sichtlich viel Spaß!

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Film News

Repost0

Veröffentlicht auf 14. Oktober 2013

Lea Michele geht es langsam besser, zu hoffen ist es für sie...

Lea Michele geht es langsam besser, zu hoffen ist es für sie...

Ein wenig ist der Tod von Cory Monteith ja schon her, dass macht es natürlich nicht weniger traurig, aber trotzdem ist es schön, dass Lea Michele jetzt ein wenig nach vorne blicken kann. Sicher haben ihr dabei "glee" und ihre Serienkollegen auch sehr geholfen. Da sie sich ja auch in der Serie von Finn verabschieden müssen. Passend dazu hat "Rachel" einen Abschiedssong an Finn gewidmet. "Make you feel my Love" (im Original von Bob Dylan) heißt der Song und ist ja so schon wunderschön, aber mit dem Hintergrund von Corys/Finns Tod wird er dazu noch mega traurig. Finns Tod wird in der Folge "The Quaterback" näher behandelt, darin wird Rachel gefragt wie es ihr denn nach Finns Tod ginge und antwortet traurig: "Ich weiß es nicht. Ich rede viel mit ihm und sehe sein Gesicht noch. Ich kann seine Stimme deutlich hören. Glaubst du, dass ich sie jemals vergessen werde? Ich habe Angst, dass ich sie vergessen könnte."

Also wenn die Folge dann mal bei uns ausgestrahlt wird, werden wir wohl vor dem Fernseher noch ein paar Tränen vergießen müssen. Außer "Make you feel my Love" werden auch noch Seasons of Love", "I’ll Stand By You", "Fire and Rain", "If I Die Young" und "No Surrender" in "The Quaterback" gesungen werden, alle Songs könnt ihr euch auch unten anhören. Alle wunderschön!

Jetzt aber wieder zu schönerem, Lea Michele gab jetzt über Twitter bekannt, dass wir uns auf ein erstes eigenes Album von ihr freuen dürfen. Leider sind mehr als ein pass Bildern noch nicht bekannt. Die könnt ihr euch unten ansehen.

„Ich bin total aufgeregt, dass ich heute das Cover für mein Album shoote! Ich arbeite mit der tollen Fotografin Peggy Sirota!“ zwitscherte Lea. „Es passiert wirklich und ich werde jetzt nervös. Irgendwann werden die Leute es hören! Ich sitze nur in einem Studio!“ erklärte Lea Michele und anscheinend freut sie sich sosehr wie wir auf ihr erstes Album!

In einem anderen Interview sprach Lea jetzt zum ersten Mal über Cory: "Für mich ist es so, als hätte ich zwei Menschen verloren, Cory und Finn", ließ Lea Michele nun alle Welt wissen. Sie erzählte, dass jeder immer von ihr wissen wolle, ob es ihr schwer falle weiter zu machen, zurück an die Arbeit zu gehen, doch Lea Michele findet: "Es ist nicht schlimmer bei der Arbeit zu sein als zu Hause zu sein. Wir stehen dort alle zusammen und unterstützen uns gegenseitig wie eine Familie!" Schön zu wissen, dass sie sich alle in dieser schweren Zeit unterstützen!

May

Bilder vom Set für das Shooting vom Cover Bild von Leas erstem Album
Bilder vom Set für das Shooting vom Cover Bild von Leas erstem Album
Bilder vom Set für das Shooting vom Cover Bild von Leas erstem Album

Bilder vom Set für das Shooting vom Cover Bild von Leas erstem Album

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Star News

Repost0

Veröffentlicht auf 12. Oktober 2013

Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!
Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!
Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!
Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!
Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!
Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!
Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!

Jetzt sind es nur noch 41 Tage, langsam aber sicher geht es also auf die Zielgerade. Doch auch jetzt werden wir noch weiter ordentlich mit Bilder versorgt, damit wir auch ja schön aufgeregt bleiben und weiter die Tage runterzählen, bis CF endlich in die Kinos kommt.

Währenddessen geben Josh Hutcherson und Sam Claflin Interviews in denen sehr interessante Details enthüllt werden, jedoch nicht wirklich zum Film.

Sam Claflin ist der Meinung er seih nicht attraktiv genug um Finnick zu spielen. In einem Interview sagte er: „Ich dachte: Es tut mir leid, dass ich nicht euer Finnick bin. Glaubt mir, als ich das Buch gelesen habe, habe ich mich auch nicht als Finnick gesehen. Ich glaube nicht, dass ich so attraktiv bin.“ Ich finde, dass das totaler Quatsch ist! Wenn nicht er Finnick spielt, wer denn dann!?!?

Josh Hutcherson dagegen ist sich nicht mehr so sicher ob er hetero, bi oder vielleicht doch schwul ist. “Ich würde mich selbst als ziemlich hetero bezeichnen. Jetzt gerade würde ich vielleicht sogar 100 Prozent hetero sagen. Aber wer weiß? Vielleicht treffe ich in einem Jahr einen Mann und denke plötzlich: ‘Wow, den finde ihn total attraktiv.’” Weiter sagt er: “Ich treffe oft Männer und denke: ‘Verdammt, sieht der gut aus!’. Ich habe mir allerdings noch nie gedacht: ‘Den würde ich aber gerne mal küssen.’ Und ich liebe die Frauen sehr. Ich glaube aber einfach, sich selbst als ausschließlich dies oder jenes zu bezeichnen ist ignorant und engstirnig.” Okay, Josh, das ist mal eine offene und sehr wünschenswerte Haltung zu diesem Thema. Und im Endeffekt ist es ja wirklich egal.

Um noch mal zu CF zurück zukommen. Jetzt wurden Natalie Dormer und Stef Dawson als Cressida und Annie Cresta bestätigt. Die Beiden werden dann in Mockingjay 1 und 2 zusehen sein.

Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!
Noch 42 Tage bis "Catching Fire" in die Kinos kommt!

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Die Tribute von Panem, #Film News

Repost0

Veröffentlicht auf 12. Oktober 2013

Buchbewertung: 'Nichts ist endlich'

"Nichts ist endlich" von Kirstin Miller ist jetzt nicht das aller aktuellste und ich hab es jetzt auch schon ewig vor mir hingeschoben es zu lesen, aber jetzt konnte ich mich endlich dazu durchringen. Der Grundgedanke des Buches, hat mich einfach überzeugt und ich wollte einfach nur mehr darüber erfahren. Die Hauptfigur Haven Moore glaubt, schon mal gelebt zu haben und ist der Meinung, dass sie ihre große Liebe von damals, jetzt wiederfinden muss.

Seit sie klein ist hat Haven Visionen von einem Jungen namens Ethan und einem Mädchen namens Constance. Sie spielen meist in New York und handeln auf den ersten Blick von der überragenden Liebe zwischen Ethan und Constance. Ich dachte, diese Visionen seihen wie Träume oder so, aber im Buch stellt sich dann heraus, dass Haven ohnmächtig wird und dann nur kurze Ausschnitte sieht. Das fand ich anfangs irgendwie komisch, aber man gewöhnt sich dran. Überhaupt war ich am Anfang ein wenig enttäuscht und vor allem sehr verwirrt. Das mit der Enttäuschung hat sich dann ziehmlich schnell verflüchtigt. Doch verwirrt war ich bis zum Ende. Einfach zu viele Intrigen, Lügner und Enttäuschungen!

Haven, die in einem kleinen Ort Snope City in Tennesse aufwächst, lebt in einer sehr komischen Familie. Ihr Vater ist tot und soll ihre Mutter angeblich betrogen haben, diese ist daraufhin sehr traumatisiert und hat auch ein wenig Zeit in der Nervenheilanstalt verbracht. Ihre Großmutter glaubt, dass Haven von einem Dämonen besessen ist. Die einzigste halbwegs normale Figur ist Beau. Havens bester Freund. Eine wirklich tolle Figur, er ist sehr sympathisch, man muss ihn einfach gernhaben!

Als Havens Visionen stärker werden und es ein paar komische Vorkommnisse in Snope City gibt, haut Haven schließlich ab. Ganz alleine macht sie sich auf den Weg nach New York. Einer Stadt in der sie noch nie war, von der sie aber irgendwie magisch angezogen wird. Außerdem glaubt sie, dass Ethan dort auf sie wartet, da er wahrscheinlich als Iain Morrow wiedergeboren wurde.

Iain Morrow ist ein eher zwiehlichtiger Frauenheld und Superstar. Jedoch ändert sich Havens Meinung und somit ja auch die des Lesers mit Kapitel zu Kapitel, sodass man sich bis zum Ende nicht wirklich sicher sein kann, ob Iain und also auch Ethan, jetzt zu den Guten oder Bösen gehört. Obwohl auch diese Aufteilung bei den Meisten Figuren nicht wirklich klappt. Eins ist aber erst mal klar, Haven liebt Iain, so wie Constance Ethan immer gebliebt hat, und so richtig ändert sich das auch nach vielen Enttäuschungen nicht. Was Iains Gefühle angeht kann man sich da nicht ganz so sicher sein...

Im Großen und Ganzen, kann man das Buch schon weiterempfehlen. Schade ist nur, dass man, meiner Meinung nach, nicht richtig mitfiebern kann und die Figuren auch nicht richtig ins Herz schließen kann, da lange nicht klar ist wer die Wahrheit sagt und wer Haven nur falsche Informationen zuspielt. Eigentlich war ich die meiste Zeit einfach nur verwirrt. Und wenn man sich mit diesem ganzen Reinkanationskram nicht auskennt kann das auch ziehmlich kompliziert sein. Ich war mit dem Thema durch die "Evermore"-Reihe aber schon sehr vertraut.

"Nichts ist endlich" gehört zur Reihe "The Eternal Ones" von Kirsten Miller, bisher gibt es zwei Teile, "Nichts ist endlich" und "Alles is ewig", oft wird aber auch über einen dritten Teil spekuliert. Naja, ich muss erst mal den zweiten Teil lesen, dann wird es ja vielleicht ein wenig klarer werden.

Hier jetzt erstmal die Inhaltsangabe, die ich aber nicht wirklich gut finde. Sehr nichtssagend, eigentlich hätte ich etwas ganzt anderes erwartet als das Buch das es ja eigentlich ist.

'Stell dir vor, du glaubst, dass du schon mal gelebt hast. Stell dir vor, du hast Visionen von einem Jungen, der in einem früheren Leben deine große Liebe war. Stell dir vor, du denkst, dass dieser Junge jetzt wieder lebt. Was würdest du
tun? Für die 17-jährige Haven ist die Antwort klar: Sie muss diesen Jungen unbedingt finden! Hin- und hergerissen zwischen Leidenschaft und Zweifeln lässt Haven sich auf eine schicksalhafte und sehr gefährliche Affäre ein..
.'

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Buchbewertung

Repost0