Veröffentlicht auf 30. Oktober 2016

Quelle: http://audiobookrex.com/Images/Covers/Uploaded/768x701/78244_768.jpg

Quelle: http://audiobookrex.com/Images/Covers/Uploaded/768x701/78244_768.jpg

Während der Schulzeit zu lesen, fällt mir persönlich oft schwer. Zwischen den Ferien falle ich oft in Art Leseblockade und lese so gut wie gar nicht. Was mir in letzter Zeit dabei geholfen hat sind Hörbücher. Ich höre sie wenn ich zu müde bin um noch zu lesen, beim Zähneputzen, kochen, aufräumen und schminken. Immer wenn ich Zeit hab. Meistens sind Hörbücher jedoch recht teuer, meiner Meinung nach und um ehrlich zu sein, stelle ich mir eigentlich lieber richtige Bücher ins Regal. Wenn ihr aber mal auf YouTube schaut findet ihr so einige, ich war auch mal in der Bibliothek und hab mir einige Hörbücher ausgeliehen. So kann man günstig Bücher hören.

Nun aber zu "Eleanor und Park". Rainbow Rowell und vor allem "Eleanor und Park" ist wahrscheinlich vielen die viel im Bereich YA Contemporary lesen ein Begriff. Es hat auch wirklich die typischste aller Contemporary Geschichten die man sich so vorstellen kann und lässt dabei auch wirklich kein Klischee aus.

Eleanors Familie ist alles andere als perfekt. Sie lebt mit ihrer Mutter und deren neuen Freund mit ihren Geschwister in einem kleinen Haus in einer echt miesen Gegend. Rote Haare, nicht sehr hübsch und ein wenig dick, so wird Eleanor beschrieben und das macht sie zum Außenseiter. Im Schulbus lernt sie Park kennen. Bei ihm herrscht heile Welt, aber er fühlt sich ein wenig außen vor, weil seine Mutter Koreanerin ist und er das einzige asiatische Kind in der Gegend ist. Meiner Meinung nach mussten diese erzwungenen Klischees echt nicht sein, man merkt der Story auch sehr an, dass sie selbst irgendwie gar nicht daran glaubt, dass Eleanor und Park wirklich Außenseiter sind. An sich ist die Geschichte von Eleanor und Park aber ganz nett, auch wenn (ohne zu spoilern) nicht sehr viel passiert. Es ist halt ein Contemporary.

Ich muss sagen, dass ich mich oft zu alt für das Buch gefühlt hab, als wäre es eher Middle Grade. Ehrlich gesagt, würde ich das Buch aber auch keinen jüngeren Kindern/Mädchen empfehlen. Denn es gibt nicht gerade den riesigen Push fürs Selbstbewusstsein oder "lehrt" Weltoffenheit. Das ist ja auch echt nicht so schlimm, aber es ist mir halt recht negativ aufgefallen. Es spielt aber auch glaube ich in den 90er oder so, obwohl es auch dann nicht sehr gerechtfertigt ist. Ich versteh einfach nicht so ganz warum es so ein Aushängeschild für dieses Genre ist. "Eleanor und Park" war echt nett, aber mehr auch nicht. Hätte ich es als Buch gelesen, dann hätte das wahrscheinlich ewig gedauert. Wahrscheinlich ist Contemporary aber auch einfach nicht mehr ganz mein Genre.

May♥

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Buchbewertung

Repost0

Veröffentlicht auf 28. Oktober 2016

Geschrieben von Summer

Veröffentlicht in #Lieblingssongs

Repost0

Veröffentlicht auf 27. Oktober 2016

Review: essence Light up your Face Luminizer Palette

Summer und ich waren im September auf der Glossy Con. Die Karten hatte meine Mutter bei der Berliner Zeitung gewonnen. Wir hatten also Gratiskarten und auf der Convention gab es für alle eine Gratis GlossyBox und auch noch einen Beutel mit Produkten drin. Unter anderem enthielten unsere Goodie Bags auch diese Palette von essence. Sie enthält drei verschiedene Puderhighlighter und kostet im Laden 3,95€.

Ich muss sagen, dass ich bisher noch nicht so viele verschiedene Highlighter ausprobiert hab. Highlighter ist auch eher ein Produkt was neu in meiner Sammlung ist, aber eigentlich einen sehr festen Platz in meiner Routine gefunden hat. Mein erster Highlighter war auch von essence aus einer Art Contourpalette die aus einer limitierten Edition war. Zu der Palette gibt es auch HIER einen Post. Des weiteren hab ich auch noch den Strobing Stick von Maybelline und diese Luminizer Palette von essence. Der Pinsel oben ist von ebelin und hat ca. 4€ gekostet. Auf YouTube schwirren allgemein so wie ich das mitbekommen hab ganz gute Bewertungen dazu rum, ich finde ihn okay, aber so richtig warm geworden bin ich mit ihm noch nicht.

Jetzt aber mal zur Palette. Wie gesagt enthält sie 3 verschiedene Farben. Unten hab ich zu jeder ein wenig genauer noch etwas geschrieben. An sich finde ich aber, dass sie eigentlich recht universell für jeden anwendbar sind. Manche Töne sind eher dezent und andere eher grober und auffälliger. Ich benutze die Palette ganz gerne, aber ich weiß nicht ob ich sie mir privat gekauft hätte. Ein guter Highlighter ist denke ich sinnvoller als drei solide. Obwohl es ganz nett ist morgens eine Auswahl zu haben. Aber zum Beispiel auf Reisen würde sie schon ein wenig Platz wegnehmen. Die Haltbarkeit ist ganz gut, wasserfest sind sie nicht wirklich, aber sie halten schon den ganzen Tag. Auftragen lassen sie sich auch gut, wobei sie besonders pigmentiert aussehen wenn man einfach den Finger nimmt, so wie ich es unten für sie Fotos getan hab.

Review: essence Light up your Face Luminizer Palette
Review: essence Light up your Face Luminizer Palette

Jetzt konkret zu jeder Farbe einzeln ein paar Worte.

rechte Farbe:

  • peachy, gold
  • schöner Glow/Glitzer für den Alltag
  • für alle Hauttöne
  • kann man nichts mit falsch machen ist einfach ein go-to

mittlere Farbe:

  • eher rosastichig
  • recht grobe Partikel
  • sehr helle Haut
  • frostiger Look im Winter

linke Farbe:

  • eher bronzig
  • rötlicher Unterton
  • für den Sommer oder dunklere Hauttypen
  • kann man aber auch mit heller Haut tragen
  • sehr dezenter Glow

An sich muss ja jeder selbst entscheiden ob er eine extra Highlighter Palette braucht. Ich finde sie jetzt nicht schlecht, man kann eigentlich wenig damit falsch machen oder einen totalen Fehlkauf landen, das nicht. Jedoch überzeugt sie mich auch nicht zu hundert Prozent.

May♥

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Reviews

Repost0

Veröffentlicht auf 25. Oktober 2016

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Lieblingssongs

Repost0

Veröffentlicht auf 24. Oktober 2016

wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber

Durch May hat sich eine neue Sucht in mein Leben gedrängt. Pinterest!

Und beim täglichen pinnen sind mir vor allem Bilder von wunderschönen Fandom Tattoos aufgefallen, nicht nur von Film- sondern auch von Buchliebhabern. Ich finde die Vorstellung toll, sein Lieblingsbuch immer bei sich zu tragen. Wie oft hat man sich schon ein Zitat oder ein Bild, das etwas mit seinem Lieblingsbuch zu tun hat, mit Filzstift auf seinen Arm gemalt?

Da mir diese Tattoos und die damit einhergehende Bedeutung eine schöne Inspiration sind, möchte ich die schönsten Exemplare gern mit euch teilen.

wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber

Wie schon das erste Bild ist auch dieses eng verbunden mit Harper Lees "Wer die Nachtigall stört" (engl. "To Kill a Mockingbird"). Ich muss zugeben, dass diese mir besonders gut gefallen, da ich ein großer Fan des Buches bin und sie daher eine große Bedeutung für mich haben. Ich möchte an dieser Stelle diesen wundervollen Roman (und dessen 'Fortsetzung') nochmal jedem an's Herz legen.♥

wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber

Besonders viele "John Green Leser" scheinen ihre Liebe zu seinen Büchern auf ihrer Haut zu verewigen. Dieses Tattoo ist angelehnt an "Eine wie Alaska" ("Looking for Alaska"), das nächste zeigt wohl eines der bekanntesten und beliebtesten Zitate wie es sich, wie hier z.B. auch gut als Schwestern oder Freundes Tattoo eignet. Vor allem, wenn man die Bedeutung dahinter kennt. Okay? Okay.

wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber
wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber

Hier sehen wir Tris' Tattoo aus "Divergent", welches ein beliebtes Tattoomotiv bei den Fans der Trilogie ist.

Ein wenig unauffälliger als die Vögel, ist ein Zitat aus "Divergent". Four sagt zu Tris "Be Brave" und das kann man wie sie und später auch er, gut als Motto nehmen und als Tinte unter die Haut bringen.

wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber
wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber

Dieses süße Tattoo zeigt die Silhouetten der Figuren aus "Alice im Wunderland".

wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber

Natürlich darf hier kein "Harry Potter Tattoo" fehlen! Denn davon gibt es besonders viele in allen Variationen! Dies liegt sicher nicht nur an der Vielzahl an Fans sondern auch daran, dass viele mit der Potter Reihe und den dazu gehörigen Filmen aufgewachsen sind und daher eine feste Bindung dazu haben.

wunderschöne Tattoos für Buchliebhaber

Es ist zwar ein bisschen geschummelt, da das Buch erst nach dem Film erschien, aber dank meiner Liebe zu dem "Club der toten Dichter" gibt es zum Abschluss noch dieses wunderschöne "Quote-Tattoo".

Summer

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Summer

Veröffentlicht in #Trends-Lifestyle-Fashion

Repost0

Veröffentlicht auf 21. Oktober 2016

Geschrieben von Summer

Veröffentlicht in #Lieblingssongs

Repost0

Veröffentlicht auf 20. Oktober 2016

Rezept: Gebackene Kichererbsen

Heute gibt es mal eines dieser typischen Pinterest-Rezepte im Test. Sicherlich habt ihr schon vom neuen "Trend Snack" geröstete Kichererbsen gehört. Ich persönlich mag Kichererbsen echt gerne und konnte es mir echt nicht nehmen lassen, das mal auszuprobieren.

Generell muss ich sagen, dass ich es als Snack nicht so gerne mal. Also viele essen es ja anstatt von Chips oder so, aber ich finde jetzt nicht, dass es auf diese Art sehr gut schmeckt. Aber als Beilage, im Salat oder einfach mit anderem Ofengemüse schmecken gebackene Kichererbsen meiner Meinung nach echt gut.

Rezept: Gebackene Kichererbsen

Was ihr braucht:

  • Kichererbsen
  • Öl
  • Gewürze
Rezept: Gebackene Kichererbsen

Einfach die Kichererbsen in Öl schwenken und auf einem Blech verteilen. Wenn möglich nicht übereinander legen, sodass jede Erbse gleichmäßig Hitze abbekommt.

Rezept: Gebackene Kichererbsen

Dann noch würzen und für ca. 20 Minuten bei 200°C backen. Passt einfach auf, dass es nicht anbrennt und ihr sie nicht zu lange drin lasst, denn dann werden sie recht trocken. Aber 15-20 Minuten sind eigentlich echt eine gute Zeit damit sie ein wenig knusprig werden.

Lasst es euch schmecken!

May♥

Rezept: Gebackene Kichererbsen

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Rezepte

Repost0

Veröffentlicht auf 18. Oktober 2016

Geschrieben von Summer

Veröffentlicht in #Lieblingssongs

Repost0

Veröffentlicht auf 17. Oktober 2016

Alte T-Shirts verschönern

Jeder hat doch wahrscheinlich irgendwelche alten Basic T-Shirts die man nicht mehr trägt und die nur im Schrank rumliegen. Heute gibt es ein paar Varianten diese Shirts nicht nur zu verschönern, sondern auch die Passform ein wenig zu verändern. Bei mir ist es nämlich auch oft so, dass ich T-Shirts die nicht perfekt passen auch viel seltener trage.

Alte T-Shirts verschönern

Los geht's erstmal mit den Ärmeln. Manchmal sind Ärmel einfach zu lang oder sehen nicht so aus wie man sie gerne hätte. Ich habe sie dafür einfach ein wenig umgenäht. So werden sie ein wenig kürzer und bekommen auch irgendwie einen anderen Look.

Alte T-Shirts verschönern

Zuerst habe ich sie dafür so umgeklappt und mir ein Garn rausgesucht was ungefähr der Farbe des Shirts entsprach. Denn wir werden gleich nähen, aber keine Sorge, ihr müsst nicht sehr gut nähen können um das zu tun. Ich bin auch echt kein Profi!

Alte T-Shirts verschönern

Um diesen leicht aufgerollten Look hinzubekommen hab ich einfach den oberen Teil festgenäht und den unten Teil so gelassen. Ihr könnt natürlich aber auch den kompletten Ärmel umnähen oder einfach ein wenig abschneiden falls sie euch zu lang sind.

Alte T-Shirts verschönern

Apropos abschneiden, viele T-Shirts die ich als einfache Basics gekauft hab sind mit ein wenig zu lang, weil ich recht klein bin. Aber kein Problem, ich habe mir einfach ein T-Shirt rausgesucht was sehr gut passt und das unpassende zurecht geschnitten.

Der Rand rollt sich dabei meistens ein wenig auf und manche T-Shirt fransen auch, also wenn ihr den Look nicht mögt näht sie lieber noch mal um. Aber ich finde das sieht ab und zu ganz gut so aus. Nehmt dafür auch unbedingt eine Stoffschere, das geht einfach leichter und das Ergebnis sieht besser aus.

Alte T-Shirts verschönern

Jetzt geht's ans Verschönern. Dafür war ich in Berlin in einem Laden und hab Aufbügelbilder gekauft. Die Adresse schreib ich euch unten hin. Alternativ kann man die aber auch auf Amazon bestellen. Zuhause hatte ich auch noch dieses Alte Seepferdchen zum Aufnähen gefunden, das sieht auch echt cool aus!

Alte T-Shirts verschönern

Dann einfach nach Anleitung aufbügeln und schon sind eure langweiligen T-Shirts aufgepeppt und liegen voll im Trend!

Unten seht ihr auch noch größere Bügelbilder die ich gekauft hab, leider hatte die Kamera Schwierigkeiten sie einzufangen und die Qualität ist so schlecht...

Daher hab ich die Bügelbilder:

Wertstück Flickli

Wühlischstraße 28

10245 Berlin

Alte T-Shirts verschönern
Alte T-Shirts verschönern

Falls ihr ein Motiv habt was es nicht zu kaufen gibt, kann ich euch Bügeltransferfolien empfehlen. Diese habe ich über Amazon bestellt, HIER ist der Link. Die Anwendung ist eigentlich nicht schwer, aber man muss sich erstmal dran gewöhnen. Denkt auch dran, dass ihr spiegelverkehrt druckt!! Also nicht so wie man es oben sieht!

Dann kann man sie auch einfach aufbügeln. Ich bin mir aber noch nicht sicher wie gut das beim Waschen hält.

Alte T-Shirts verschönern

Ich hoffe euch hat der Post inspiriert und ihr verschönert vielleicht auch ein paar alte T-Shirts die ihr vorher nicht mehr getragen habt. Natürlich gibt es auch noch viel mehr Möglichkeiten und ihr könnt natürlich auch T-Shirts kaufen um Patches aufzubügeln oder so ;)

May♥

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Kreatives

Repost0

Veröffentlicht auf 13. Oktober 2016

Quelle: https://de.pinterest.com/pin/374150681527249486/

Quelle: https://de.pinterest.com/pin/374150681527249486/

Endlich ist Tim Burtons Romanverfilmung des ersten Teils der Trilogie von Ransom Riggs in den deutschen Kinos erschienen. "Miss Peregrine's Home for perculiar Children", oder wie der Film im Deutschen heißt "Die Insel der besonderen Kinder" läuft seit letzter Woche im Kino.

Als Jacobs (Asa Butterfield) Großvater auf mysteriöse Art und Weise stirbt, macht Jacob sich auf die Reise um mehr über seinen Großvater und dessen Geschichten rauszufinden. Sein Ziel, eine Insel in Wales, wo sein Großvater eine Zeit lang in einem Waisenhaus gelebt hat. Lasst euch einfach ein wenig überraschen oder schaut den Trailer, obwohl der sehr wenig Story verrät.

Ich muss sagen, dass ich die Bücher nicht gelesen hab. Schon die ersten Trailer haben mich sehr angesprochen und wenn ich es bald mal schaffe will ich auch unbedingt die Bücher lesen. Mit Tim Burton, Eva Greene und Samuel L. Jackson stehen große Namen über dem Projekt.

Optisch ist der Film wirklich einwandfrei. Sehr ansprechend und hochwertig, typisch Tim Burton. Die Charaktere sind wirklich sehr fein geschrieben und auf die Leinwand gebracht. Es gab sehr viele sehr sympathische Charaktere, auch wenn sie leider ein wenig unter den Synchronstimmen gelitten haben wie ich fand. Hier und da merkt man, dass es eher für eine jüngere Zielgruppe ist. Auch wenn viele mit ihren kleineren Kindern aus dem Kino gegangen sind, weil es wohl zu gruselig war. Persönlich hab ich das gar nicht so empfunden. Ich fand eher, dass das Konzept mit den Zeitschleifen und generell den Kindern ein wenig schwer zu verstehen wenn man die Bücher nicht kennt. Es ist nicht unmöglich zu verstehen, aber so ganz leicht nun wirklich nicht.

Ich bin wirklich sehr gespannt wie es weiter geht und hoffe, dass sie diese Trilogie noch ein wenig mehr von typischen Erzählstrukturen und Plots wegbewegt. Die Jungschauspieler sind alle sehr vielversprechend und der tolle Look mach einfach Lust auf mehr!

May♥

Kommentare anzeigen

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Filmtipp

Repost0